Der Export von Produkten

Um seine Präsenz zu verstärken, vertriebt Sportcom seine Produkte weltweit.

Sportcom-AIBA

Die AIBA Lizenz hat natürlich ermöglicht, im Rahmen der internationalen Wettkämpfe, unser Equipment weltweit zu vertreiben. Jedoch sind ebenso Innovationen im Bereich Boxringe und Ringzubehöre einen wichtigen Anteil der exportierten Produkte unseres Unternehmens.

 

Ein beherrschter Exportprozess

Nach Europa:

  • Deutschland
  • England
  • Italien
  • Schweden
  • Finnland
  • die Schweiz
  • Belgien
  • Rümanien
  • Irland

Nach Afrika:

  • Marokko und Tunesien
  • Libanon
  • Senegal
  • die Elfenbeinküste
  • Äquatorialguinea

Nach Amerika:

  • Brasilien

Nach Asien:

  • Sri Lanka
  • Jordanien
  • Polynesien
  • Iran
  • Weißrussland
  • Indonesien
  • China

Und noch nach:

  • Australien
  • Russland